Banner

Die Kosten- und Leistungsrechnung als Controlling-Instrument in der Kommunalverwaltung (2 Tage, zugleich Modul III-b im IdR-Programm)


Zielgruppe:

Rechnungsprüfer/-innen in Kommunalverwaltungen, Mitarbeiter/-innen aus Kämmerei/Controlling sowie Interessierte aus anderen Bereichen

Beschreibung:

Die Kosten- und Leistungsrechnung ist das wichtige Instrument zur betrieblichen Kostenerfassung und –steuerung wie auch zur Selbstkosten- und auch Gebührenkalkulation. Auch wenn flächendeckende Systeme der KLR in Kommunalverwaltungen noch immer die Ausnahme sind, besteht doch im Gesamtrahmen des NKF eine starke Empfehlung zur stärkeren Ausschärfung des Rechnungswesens in Richtung einer Kosten- und Leistungsrechnung.

In der Veranstaltung wird der Grundaufbau von Kostenrechnungs­systemen dargestellt und praxisrelevant die Einrichtung reflektiert. Die Lehrinhalte werden durch umfangreiche Skripte eingebracht, sodass ein Teil des Kurses im Selbststudium erfolgen kann und die Präsenzveranstaltungen auf ein Mindestmaß reduziert werden können.


Inhalt: 
  • Aufgaben und Grundsätze der Kosten- und Leistungsrechnung
  • Aufbau der Kosten- und Leistungsrechnung
  • Anwendungsbereiche und Entscheidungsprobleme in der Verwaltung
  • gesetzliche Grundlagen
  • Kostenrechnungssysteme
  • Kostendefinitionen: primäre und sekundäre Kosten, Einzel- und Gemeinkosten, fixe und variable Kosten, pagatorische und kalkulatorische Kosten
  • Kostenartenrechnung
  • Betriebsabrechnung: Kostenstellenrechnung
  • Kalkulationsverfahren: Kostenträgerrechnung
  • Ausblick auf die Teilkosten-, Plankosten und Prozesskostenrechnung



Ort: ifV im Wissenschaftspark, Munscheidstraße 14, 45886 Gelsenkirchen

Referenten: Herbert Heidler

Entgelt: € 290,00

Uhrzeit: 9.00-16.00

und: 16.05.2019



© Copyright 2004-2018 - ifv Gelsenkirchen - Webdesign: EDV Service Beinert