Fortbildung - Konzepte - Netzwerk

Seminarinfo

H.3 - Jugend - Unterhalt und Unterhaltsvorschuss

Unterhaltsrecht Teil I - Unterhaltsheranziehung und Anspruchsübergang / Unterhaltsberechnung / Feststellung des Unterhaltsanspruchs (§ 7a UVG)

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unterhaltsvorschusskassen

Beschreibung

Für die Unterhaltsheranziehung benötigen Mitarbeiter/innen der Unterhaltsvorschusskassen umfangreiches Wissen im Bereich des materiellen Unterhaltsrechts, des Verfahrensrechts und auch des Zwangsvollstreckungsrechts. In diesem Seminar vermittelt Ihnen die Dozentin ua., wie Sie die Leistungsfähigkeit der Unterhaltspflichtigen feststellen. Dadurch können Sie Ihre Fälle zunehmend sicherer bearbeiten und erweitern Ihre Fachkompetenz im Umgang mit den Unterhaltspflichtigen, mit deren Rechtsanwältinnen bzw. Rechtsanwälten und vor Gericht deutlich. Gleichzeitig erhöht sich die Chance, eine hohe Rückgriffquote erzielen zu können.

Für viele Mitarbeiter/innen in Unterhaltsvorschusskassen kommt hinzu, dass sie mit der aktuellen Rechtsprechung, insbesondere auch des Bundesgerichtshofs, vertraut sein müssen. Im Hinblick auf die Auseinandersetzung mit Betroffenen sowie die (gerichtliche) Durchsetzung von Ansprüchen des Landes NRW müssen in diesem Aufgabenfeld gute Kenntnisse im Unterhaltsrecht vorhanden sein, um überflüssige Auseinandersetzungen zu vermeiden oder bei unterschiedlichen Rechtsauffassungen bestehen zu können.

Inhalt

  • Einkommens- und Unterhaltsberechnung,
  • Das unterhaltsrechtlich relevante Nettoeinkommen: Einkünfte und Vermögen, Berücksichtigung von Fahrtkosten sowie Verbindlichkeiten,
  • Die gesteigerte Unterhaltsverpflichtung: Leistungsfähigkeit, Erwerbsobliegenheit, fiktiv erzielbares Einkommen – einschließlich eines fiktiv erzielbaren Nebeneinkommens,
  • Einsatz des Vermögens (-stammes).
  • Fallbeispiele: die getrennt lebenden Eltern und der betreuende berufstätige Vater - ein Fall „Unterhalt vom Unterhalt“, der wiederverheiratete Vater mit „neuem“ Kind“ (Variationen und Mangelberechnung), die wiederverheiratete unterhaltspflichtige Mutter u. Familienunterhalt mit Taschengeld.
  • Aktuelle Rechtsprechung zu einzelnen Fragen des Unterhaltsrechts

Seminar-Nummer

P-5362

Ort

ifV im Wissenschaftspark
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen

Referenten

Evelyn Runge

Entgelt

€ 179,00

Uhrzeit

09:00 - 16:00 Uhr

Termin

18.03.2020

oder Anmeldeformular drucken