Fortbildung - Konzepte - Netzwerk

Seminarinfo

D.2 - Finanzen - Bilanzbuchhaltung

Die praktische Umsetzung von Risikomanagement- und Internem-Kontroll-System in Kommunalverwaltungen

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen aus der Bilanzbuchhaltung sowie Mitarbeiter/-innen aus Organisation in Kommunalverwaltungen

Beschreibung

Rechtmäßigkeit, Richtigkeit und Wirksamkeit sind grundlegende Ziele des Internen Kontrollsystems in Kommunen. Auf der Grundlage der örtlichen Aufbau- und Ablauforganisation müssen angemessene Kontrollen zur Sicherung dieser Ziele eingerichtet und dokumentiert werden. Erfahrungsgemäß besteht die Herausforderung weniger in der Einrichtung zusätzlicher Kontrollen als vielmehr in deren Dokumentation, Wirksamkeit und Verknüpfung einschließlich Kommunikation und Berichtswesen. In einer praktischen Umsetzung sind diese Aspekte besonders zu berücksichtigen.

In der Veranstaltung werden auf Basis grundlegender Kenntnisse der allgemeinen Theorie von IKS- und Risikomanagementsystemen Umsetzungsschritte zur Dokumentation, Auswertung, Beurteilung und Kommunikation von (Fehler-)Risiken besprochen. Wesentlicher Inhalt ist hierbei die Anwendung von Umsetzungshilfen in Form von Checklisten und Schnelltests.

Inhalt

  • Allgemeine Mindestanforderungen an IKS und RMS
  • Die Grundbestandteile von Kontrollsystemen: IKS, RMS und Compliance-System
  • Grundlagen und Grundstrukturen der IKS-Dokumentation
  • Das zentrale IKS-Handbuch: Gliederung und Inhalte
  • Die Prozessdatenbank(en)
  • Die „Risiko-Kontroll-Matrizen“
  • Checklisten zur Umsetzung/Anpassung der Systeme
  • Testszenarien I: Prozesstests
  • Testszenarien II: Wirksamkeitstests (Funktionstests)
  • Ein Praxisbeispiel auf Excel-Basis
  • Die laufende Überwachung und Weiterentwicklung von IKS- und RMS-Systemen

Seminar-Nummer

S-7924

Ort

ifV im Wissenschaftspark
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen

Referenten

Christoph Heck

Entgelt

€ 190,00

Uhrzeit

09:00 - 16:00 Uhr

Termin

03.02.2020

oder Anmeldeformular drucken