Fortbildung - Konzepte - Netzwerk

Seminarinfo

E.5 - Rechnungsprüfung - Technische Prüfung

Die Prüfung der Vergütung von Nachträgen nach VOB

Zielgruppe

Rechnungsprüfer/-innen in Kommunalverwaltungen, insbes. Technische Prüfer/-innen

Beschreibung

Immer kürzer werdende Projektlaufzeiten in Bauprojekten lassen kaum Zeit für eine ausreichende Planung. Die Folge sind Forderungen der Auftragnehmer in Form von Nachträgen. Gerade in Tiefbauprojekten können erhebliche Zusatzkosten entstehen, welche ein erhebliches Risiko für die Projektabwicklung darstellen.

Im Zuge der Technischen Prüfung sind Nachträge ein integrierter Prüfgegenstand. Die Prüfung von Nachträgen ist zwischenzeitlich ein Hauptprüffeld der technischen Rechnungsprüfung geworden. Hier hat der Prüfer neben der eigentlichen Prüfung einen hohen Anteil an Beratungstätigkeit wahrzunehmen.

Das Seminar führt neben der grundsätzlichen Prüfung von Nachträgen in die Spezifika der Vergütungsberechnung nach § 2 VOB/B ein. Darüber hinaus wird ein Überblick über die Folgen von Kündigungen und Bauablaufstörungen gegeben. Ziel der Veranstaltung ist die Übermittlung von praxisrelevantem Prüfungswissen wie auch ein Erfahrungsaustausch zwischen den Technischen Prüfern. Die Praxisbeispiele werden im Wesentlichen in Form von Tiefbauprojekten eingebracht.

Inhalt

  • Grundlagen der Rechtmäßigkeit von Nachträgen in Bauvorhaben, insbes. im Tiefbau
  • Grundsätzliche Prüfung von Nachträgen
  • Vergütungsberechnung nach § 2 VOB/B
  • Die Anwendung des risikoorientierten Prüfungsansatzes auf die Prüfung von Nachträgen
  • Checkliste Nachtrag
  • Prüfungshandlungen mit Bezug zu Kündigung und Bauablaufstörungen
  • Fallbeispiele
  • Diskussion: Wann und wie sollte die Prüfung einsetzen?

Seminar-Nummer

S-8422

Ort

ifV im Wissenschaftspark
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen

Referenten

Markus Vieten

Entgelt

€ 170,00

Uhrzeit

09:00 - 16:00 Uhr

Termin

27.05.2021

oder Anmeldeformular drucken