Fortbildung - Konzepte - Netzwerk

Seminarinfo

E.4 - Rechnungsprüfung - Verwaltungsprüfung

Die Praxis der Kassenprüfung vor Ort

Zielgruppe

Rechnungsprüfer/-innen aus Kommunal­verwaltungen

Beschreibung

Der Rechnungsprüfung ist in der Regel bekannt, welche praktischen Prüffelder im Rahmen einer Kassenprüfung nach NKF tatsächlich zu prüfen sind bzw. geprüft werden können. Es stellt sich aber häufig die Frage, wie tatsächlich vor Ort vorzugehen ist, welche Unterlagen man zur Prüfung einsehen oder anfordern muss (sollte) und auf welche speziellen Besonderheiten die/der Prüferin/Prüfer je nach Themenbereich zu achten hat. Es schließen sich u.U. weitergehende Prüffelder und -ansätze auf, die zunächst so nicht erkennbar sind. Dabei sollte unerheblich sein, welches EDV-Verfahren die jeweilige Kommune im Bereich des Haushaltswesens und der Zahlungsabwicklung einsetzt.

Verbunden mit Elementen eines Workshops vermittelt das Seminar bei ausgesuchten Themenfeldern die (tatsächliche) Vorgehensweise bei Kassenprüfungen, in dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Unterstützung und nach grundsätzlichen Vorgaben des Dozenten die einzelnen Prüfschritte selbst erarbeiten und überlegen, wie eine Prüfung vor Ort sinnvollerweise und ergebnisorientiert stattfindet. Der Dozent wird auch versuchen, Spezialthemen aufzugreifen, wenn sie bei der Anmeldung, d.h. im Vorfeld übermittelt werden und dadurch der Zeitrahmen nicht gesprengt wird.

Das Seminar stellt eine Fortsetzung bzw. Ergänzung des Seminars „Grundlagen und Praxis der Kassenprüfung im NKF“ dar. Entsprechende Vorkenntnisse, beispielsweise aus dem Besuch dieser Veranstaltung werden somit vorausgesetzt.

Inhalt

  • Kurze Einführung in die rechtlichen Grundlagen einer Kassenprüfung
  • Überblick über Organisation und Aufgaben-spektrum einer Gemeinde(Stadt)kasse bzw. über den Bereich, der mit der Zahlungsabwicklung befasst ist
  • Mögliche Vorgehensweise bei ausgesuchten Prüffeldern
  • Tagesabschluss (Verbuchung von Tageseinnahmen und -ausgaben; Soll-Ist-Vergleich)
  • Kassenbestand (Girokonten, Handvorschüsse, Geldannahme­stellen etc.)
  • Liquiditätsplanung
  • Durchlaufende Gelder
  • Schnittstellenplausibilität
  • Stundungen, Niederschlagungen, Erlasse

Seminar-Nummer

S-8312

Ort

ifV im Wissenschaftspark
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen

Referenten

Toni Weingartz

Entgelt

€ 170,00

Uhrzeit

09:00 - 16:00 Uhr

Termin

27.10.2020

oder Anmeldeformular drucken