Fortbildung - Konzepte - Netzwerk

Seminarinfo

H.3 - Jugend - Unterhalt und Unterhaltsvorschuss

Unterhaltsrecht UVG Teil II - Titelbeschaffung und gerichtliche Geltendmachung des gemäß § 7 UVG übergegangenen Unterhaltsanspruchs

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unterhaltsvorschusskassen

Beschreibung

Der Unterhaltsanspruch ist ermittelt worden, der unterhaltspflichtige Elternteil ist jedoch nicht bereit, den Anspruch freiwillig anzuerkennen. Zur Sicherung des Anspruchs kann es nun erforderlich sein, ein gerichtliches Verfahren einzuleiten. In diesem Seminar erfahren Sie, welche Verfahren für die Titulierung des Unterhaltsanspruches zur Verfügung stehen und was im gerichtlichen Verfahren prozessual zu beachten ist. Es werden die erforderlichen Kenntnisse zum Ablauf des familiengerichtlichen Verfahrens vermittelt und Zweifelsfragen diskutiert sowie Fallbeispiele vorgestellt; die Referentin „begleitet“ die Teilnehmer/innen in einen Gerichtssaal.

Für Mitarbeiter/innen in Unterhaltsvorschusskassen kommt hinzu, dass sie mit der aktuellen Rechtsprechung vertraut sein müssen. Im Hinblick auf die Auseinandersetzung mit Betroffenen sowie die Durchsetzung von Ansprüchen müssen in diesem Aufgabenfeld gute Kenntnisse zu den maßgeblichen Gerichtsentscheidungen vorhanden sein, um überflüssige Auseinandersetzungen zu vermeiden oder bei unterschiedlichen Rechtsauffassungen bestehen zu können.

Inhalt

  • Überblick über die Verjährung und Verwirkung von Unterhaltsansprüchen,
  • Voraussetzungen für die Einleitung eines Gerichtsverfahrens,
  • Wahl des geeigneten Verfahrens,
  • Gerichtlicher Antrag und das Vereinfachte Verfahren zur Festsetzung von Unterhalt Minderjähriger,
  • Überblick über das Festsetzungsverfahren nach den §§ 249 ff. FamFG,
  • Das Verfahren und der Ablauf des vereinfachten Verfahrens im Einzelnen,
  • Zweckmäßigkeit, Statthaftigkeit und Zulässigkeit,
  • Antragstellung und Anwendung des Formulars,
  • Keine aufschiebende Bedingung, keine Begrenzungen,
  • Aufgaben der Rechtspflegerin/des Rechtspflegers,
  • Einwendungen des Antragsgegners/der Antragsgegnerin,
  • Festsetzung durch Beschluss,
  • Überleitung in das streitige Verfahren,
  • Gerichtliche Geltendmachung, Antrag in einer Unterhaltssache,
  • Grundlagen des Beschwerdeverfahrens,
  • Verfahrensgrundsätze im gerichtlichen Verfahren,
  • Grundlagen der Abänderungsverfahren

Seminar-Nummer

P-5363

Ort

ifV im Wissenschaftspark
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen

Referenten

Evelyn Runge

Entgelt

€ 179,00

Uhrzeit

09:00 - 16:00 Uhr

Termin

30.03.2020

oder Anmeldeformular drucken