Fortbildung - Konzepte - Netzwerk

Seminarinfo

H.3 - Jugend - Unterhalt und Unterhaltsvorschuss

Der Unterhaltsanspruch im Verbraucherinsolvenz- und im Restschuldbefreiungsverfahren - Vollstreckung des Unterhaltsanspruchs Teil II

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unterhaltsvorschusskassen

Beschreibung

Die Rückgriffquote wird von allen Unterhaltsvorschusskassen aus dem Verhältnis von Ausgaben und Einnahmen eines Haushaltsjahres ermittelt. Effektive und ideenreiche Maßnahmen führen gezielt zu einer Erhöhung dieser Rückholquote, sind aber nicht in jedem Einzelfall unproblematisch zu realisieren.

In diesem Seminar vermittelt Ihnen die Referentin

• den Ablauf des Insolvenzverfahrens und

• das Restschuldbefreiungsverfahren

unter besonderer Berücksichtigung des Unterhalts-anspruchs und der Unterhaltsforderungen – auch –beim Unterhaltsvorschuss nach dem Unterhaltsvorschussgesetz.

Vermittelt werden die notwendigen theoretischen und praktischen Kenntnisse. Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars erfahren, wie in dieser speziellen Situation Ansprüche realisiert werden können.

Nutzen Sie diese Veranstaltung für einen Erfahrungsaustausch und vertiefen Sie Ihr schon vorhandenes Wissen zum Unterhaltsrecht insgesamt. Fragen und praktische Fälle, die sie anonymisiert mitbringen sollen, werden aufgegriffen und einer Lösung zugeführt.

Inhalt

  • Einführung in das Insolvenzverfahren: Abgrenzung des Regelinsolvenzverfahrens vom Verbraucherinsolvenzverfahren, Ablauf des Verbraucherinsolvenzverfahrens, Neuregelungen bei der Verbraucherinsolvenz, Anmeldung der Forderung (Unterhaltsrückstand), Anmeldung als von der Restschuldbefreiung ausgenommene Forderungen, die Insolvenzmasse und Obliegenheiten des Insolvenzschuldners,
  • Wohlverhaltensphase: Obliegenheiten und Versagungsanträge, Unterhaltsforderungen in der Restschuldbefreiung: Neugläubiger, Zwangsvollstreckungsmaßnahmen und Aufrechnungen nach § 226 AO,
  • Zwangsvollstreckung im Insolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahren: Einzelzwangsvollstreckung, Sicherungsmaßnahmen, Rückschlagsperre, Inkongruente Deckung sowie Besonderheiten bei der Lohnpfändung,

Seminar-Nummer

P-5372

Ort

ifV im Wissenschaftspark
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen

Referenten

Evelyn Runge

Entgelt

€ 179,00

Uhrzeit

09:00 - 16:00 Uhr

Termin

26.10.2020

oder Anmeldeformular drucken