Fortbildung - Konzepte - Netzwerk

Seminarinfo

D.2 - Finanzen - Bilanzbuchhaltung

Rückstellungsbildung im Personalwesen

Zielgruppe

interessierte Mitarbeiter/-innen aus Kämmerei und Personalamt aus Kommunen des Landes Nordrhein-Westfalen

Beschreibung

Mit der Umsetzung des Ressourcenverbrauchs­konzeptes nach NKF werden Aufwendungen nach der zeitlichen Verursachung im Haushalt veranschlagt. Ein typisches Beispiel für neuartige Dokumentationsformen sind die Rückstellungen. Hierbei sind Rückstellungen im Personalwesen von besonderer Bedeutung, seien es Rückstellungen für Beamtenpensionen und Beihilfe im Ruhestand, für Altersteilzeitmodelle, für übertragene Überstunden und Urlaubsansprüche. Die jeweilig in die Bilanz einzustellenden Beträge der Pensionsrückstellungen werden zwar für die meisten Kommunen von den Versorgungskassen personenscharf ermittelt, zur mittelfristigen Steuerung sind gleichwohl die Berechnungsweisen von Mitarbeitern/-innen im Personalwesen zu verstehen. Bei den anderen Formen der personalbezogenen Rückstellungen besteht gleichem Maße die Notwendigkeit, eine fundierte Grundkenntnis zur Berechnung und Buchungs­technik zu besitzen.

In der Veranstaltung werden zu den Themenbereichen jeweils neben kompak­ten Aufbereitungen zur rechtlichen Grundlage und Buchungsmethodik die Erfassungs-, Berechnungs- und Buchungs­methoden erörtert und beispielhaft veranschaulicht.

Inhalt

  • Begriff und Systematik der Rückstellungen im NKF
  • Die Bedeutung der Bildung und Auflösung von Rückstellungen in Bezug auf Ergebnis- und Finanzrechnung
  • Die Pensionsrückstellung für Beamte: Berechnung, Bildung und Auflösung
  • Rückstellungen für Beihilfe: Varianten, Berechnung, Bildung und Auflösung
  • Rückstellungen wegen Altersteilzeitmodellen: Berechnung, Bildung und Auflösung
  • Rückstellungen für übertragene Urlaubsansprüche: Berechnung und Bagatellgrenzen, Bildung und Auflösung
  • Rückstellungen für übertragene Überstunden: Berechnung und Bagatellgrenzen, Bildung und Auflösung

Seminar-Nummer

S-7122

Ort

ifV im Wissenschaftspark
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen

Referenten

Karl Ulaga

Entgelt

€ 170,00

Uhrzeit

09:00 - 16:00 Uhr

Termin

16.01.2020

oder Anmeldeformular drucken