Fortbildung - Konzepte - Netzwerk

Seminarinfo

D.4 - Finanzen - Die Kommune als Steuerpflichtige

Aktuelle Neuerungen im Umsatzsteuerrecht mit Blick auf Kommunalverwaltungen - Folgen der Neuregelungen der Unternehmereigenschaft nach § 2b UStG – Online-Seminar

Zielgruppe

Verantwortliche Kräfte aus Kämmerei/Steuerwesen/ Bilanzbuchhaltung sowie Führungskräfte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kommunen, die sich mit steuerrechtlichen Fragestellungen befassen, für Beteiligungen und/oder für Zuschüsse an Dritte zuständig sind

Beschreibung

Vorstellungstrailer auf Youtube anschauen (Sie werden per Link weitergeleitet)

Mit dem Jahressteuergesetz 2015 ist die Unternehmereigenschaft der öffentlichen Hand neu geregelt und an das europäische Mehrwertsteuerrecht angepasst worden. Die bisherige Anknüpfung an den Betrieb gewerblicher Art ist damit aufgehoben worden und wird daher tendenziell zu einer Ausweitung der Umsatzsteuerpflichten von Gemeinden führen. Insbesondere im Sport- und Kulturbereich, bei der interkommunalen Zusammenarbeit sowie bei Zuschüssen führt dies zu Anpassungen. Lösungsvorschläge zur rechtlichen Gestaltung sollen diskutiert werden, um spätere Steuernachforderungen zu vermeiden.

Es gilt, sich die neuen gesetzlichen Regelungen anzueignen und für die Zukunft steuerliche Handlungsoptionen zu erarbeiten. Als Vorkenntnisse werden erweiterte Kenntnisse der Bilanzbuchhaltung (z.B. Zertifikatskurs kommunale Bilanzbuchhaltung) und/oder Vorkenntnisse im Steuerrecht erwartet.

Es handelt sich um ein Online-Seminar. Hier werden Ihnen im Vorfeld des Seminars über den eSchulungs-Center auf ifv.de Selbstlernmaterialien in Form von Videos und Skripten verfügbar gemacht, die bis zum abschließenden Webseminar abgearbeitet werden sollten. Für die Bearbeitung der Selbst­lernanteile ist nur eine Internetverbindung erforderlich. Für die Teilnahme am Webseminar ist zunächst mal der Webseminar­raum über einen Browser zugänglich (Wir empfehlen Chrome oder Safari, mit Einschränkungen Firefox). Für die Tonverbindung empfehlen wir die Verwendung eines Headsets, es ist aber auch die Teilnahme über eine Telefon­verbindung möglich. In diesem Fall können unter Umständen weitere Kosten entstehen.

Inhalt

  • Überblick über die Neuregelung der Unternehmereigenschaft der öffentlichen Hand (§ 2b UStG-neu)
  • Anwendungszeitpunkt und Übergangsregelungen, Optionsmöglichkeit
  • Auswirkungen auf Vermietung und Verpachtung, Sponsoring und Konzessionsabgaben und interkommunale Zusammenarbeit
  • Möglichkeiten eines erweiterten Vorsteuerabzugs und Handlungsoptionen im Übergangszeitraum
  • Sich ergebende Einzelfragen

Seminar-Nummer

S-7310

Ort

online
online

Referenten

Ralf Meyer

Entgelt

€ 200,00

Uhrzeit

13:30 - 15:30 Uhr

Termin

13.08.2020

oder Anmeldeformular drucken