Fortbildung - Konzepte - Netzwerk

Seminarinfo

E.3 - Rechnungsprüfung - Betriebswirtschaftliche Prüfung

Praxis der Jahresabschlussprüfung: Die Prüfung von Forderungen im Jahresabschluss 2020 in Hinblick auf die Corona-Gesetzgebung (Online-Seminar)

Zielgruppe

Rechnungsprüfer/-innen, insbesondere Jahresabschlussprüfer/-innen in Kommunalverwaltungen bundesweit

Beschreibung

Die Sonderregelungen im Zusammenhang der Corona-Pandemie haben weitreichende Konsequenzen auf die kommunale Rechnungslegung. So stellen sich aus der Stundung Reduzierung von Vorauszahlungen von Steuern und Abgaben sowie Entgelten, der Ermöglichung eines nachträglichen Verlustnachtrags für die Vorjahre wie auch die Veränderungen von Insolvenzregelungen erhebliche Herausforderungen für die Prüfung von Debitoren, auch im Zusammenwirken mit ggf. verbundenen Kreditoren. Hier dürfte bundesweit ein Schwerpunkt der Jahresabschlussprüfung 2020 liegen.

In der Veranstaltung werden die Einzelregelungen thematisiert und praxisorientiert Wege aufgezeigt, wie die Forderungsbewertung einheitlich und nachvollziehbar auf Basis des risikoorientierten Prüfungsansatzes zu prüfen ist. Ziel ist die Sicherung der Qualität der Jahresabschlussprüfung.

Es handelt sich um ein Online-Seminar. Hier werden Ihnen im Vorfeld des Seminars über den eSchulungs-Center auf ifv.de Selbstlernmaterialien in Form von Videos und Skripten verfügbar gemacht, die bis zum abschließenden Webseminar abgearbeitet werden sollten. Für die Bearbeitung der Selbstlernanteile ist nur eine Internetverbindung erforderlich. Für die Teilnahme am Webseminar ist zunächst mal der Webseminarraum über einen Browser zugänglich (Wir empfehlen Chrome oder Safari, mit Einschränkungen Firefox). Für die Tonverbindung empfehlen wir die Verwendung eines Headsets, es ist aber auch die Teilnahme über eine Telefonverbindung möglich. In diesem Fall können unter Umständen weitere Kosten entstehen.

Inhalt

  • Der risikoorientierte Prüfungsansatz und dessen Anwendung auf die Forderungsbilanzierung, auch mit Blick auf die Corona-Regelungen
  • Überblick über Verfahren der Forderungsberichtigung und deren Anwendung
  • Die Prüfung von Einzelwertberichtigung und Pauschalwertberichtigung,
  • Die Prüfung von uneinbringlichen und zweifelhaften Forderungen
  • Besonderheiten bei der Forderungsbewertung durch die Corona-Regelungen: Stundungen, Folgen von Verlustrückträgen, Insolvenzen
  • Checkliste zur Prüfung der Forderungsbewertung, insbesondere mit Blick auf die Corona-Regelungen.
  • Prüfung des Ausweises von Wertberichtigungen im Jahresabschluss: Bilanz, Forderungsspiegel, Erläuterungen
  • Behandlung von Zweifelsfragen der Teilnehmenden
  • Optionaler Exkurs für NRW: Der Nachvollzug des Wirklichkeitstests im Rahmen der kommunalen Jahresabschlussprüfung.

Der angegebene Zeitpunkt bezieht sich auf das abschließende Webseminar. Die Selbstlernmaterialien sollten in den 1-2 Wochen zuvor über den e-Schulungs-Center des ifV abgerufen werden. Sie erhalten rechtzeitig nach Anmeldung eine Benutzerkennung bekannt gegeben.

Seminar-Nummer

S-8284

Ort

online
online

Referenten

Christoph Heck

Entgelt

€ 190,00

Uhrzeit

10:00 - 12:00 Uhr

Termin

10.02.2021

oder Anmeldeformular drucken