Fortbildung - Konzepte - Netzwerk

Seminarinfo

E.4 - Rechnungsprüfung - Verwaltungsprüfung

Grundlagen und Methode der Prüfung von Vergabeverfahren nach GWB, VgV und UVgO (ehm.VOL/A)

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen aus der Rechnungsprüfung in Kommunalverwaltungen mit vergaberechtlichen Vorkenntnissen

Beschreibung

Die Prüfung des Vergabewesens ist ein typisches Prüfungsfeld in der kommunalen Rechnungsprüfung. Bei der Vielzahl von jährlichen Ausschreibungsverfahren und deren oftmals komplexen Abläufe stellt sich für die Rechnungsprüfung die Frage, an welchen Stellen und bei Anwendung welcher Rechtsvorschriften besondere Risiken zu Rechtsverletzungen bestehen. Die vorliegende Veranstaltung hat vor allem die Beschaffungen von Sach- und Dienstleitungen zum Gegenstand.

Ziel des Seminars ist es, eine Sensibilisierung der Prüfer zu erreichen sowie deren Kompetenz zu festigen und zu erweitern.

Im Spezialseminar wird insbesondere die Problematik des Beschaffungswesens aus der Sicht der Rechnungsprüfung behandelt. Den Teilnehmern wird die Möglichkeit geboten, Fragestellungen aus dem eigenen Arbeitsgebiet in das Seminar einfließen zu lassen.

Schwerpunkt des Seminars ist die systematische Hinführung zum praktischen Prüfungsablauf mit Hinweisen zur Formulierung der Prüfungs­feststellungen. Der Dozent hat eine über 25-jährige Erfahrung in der staatlichen und kommunalen Rechnungsprüfung. Dabei kommt es primär auf materielle Ergebnisse und nicht auf rein formelle Feststellungen an.

Inhalt

  • Haushaltsrechtliche Grundlagen und Voraussetzungen für Beschaffungen
  • Vergaberechtliche Grundlagen, Anwendung des EG-Vergaberechts, Vergabevorschriften im nationalen Bereich
  • Abgrenzungsprobleme (VOB/VgV/UVgO/ ex VOL/A)
  • Prüfung der zutreffenden Vergabeart, Wertgrenzen für die verschiedenen nationalen Vergabearten
  • Prüfung der Ausschreibungs- und Beschaffungsreife
  • Prüfung des Ausschreibungsverfahrens
  • „Bietergespräche“, gebotene Aufklärung – verbotene Nachverhandlung
  • Prüfung der Dokumentation des Vergabeverfahrens
  • Maßnahmen zur Verhinderung von Manipulationen im öffentlichen Auftragswesen
  • Typische Verfahrensfehler

Seminar-Nummer

S-8481

Ort

ifV im Wissenschaftspark
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen

Referenten

Hans Schaller

Entgelt

€ 220,00

Uhrzeit

09:00 - 16:00 Uhr

Termin

18.08.2020

oder Anmeldeformular drucken