Fortbildung - Konzepte - Netzwerk

Seminarinfo

E.5 - Rechnungsprüfung - Technische Prüfung

Die begleitende Prüfung von Großprojekten im Bauwesen nach R.O.M.S.P. (Technische Prüfung im Bauprozess IIIb )

Zielgruppe

Rechnungsprüfer/-innen in Kommunal­verwal­tungen, insbesondere technische Prüfer/-innen sowie Führungskräfte in der Rechnungsprüfung

Beschreibung

Der risikoorientierte Prüfungsansatz hat die Zielsetzung, mit begrenzten Prüfungsressourcen die Aufdeckungswahrscheinlichkeit von wesent-lichen Fehlern innerhalb eines Prüfungsfeldes zu erhöhen. Dieses soll vorzugsweise begleitend erfolgen, um Gegensteuerungsmaßnahmen zu ermöglichen. Für die Anwendung des risikoorientierten Prüfungs¬ansatzes liegt mit der „Risikoorientierten Mehrstufenprüfung – R.O.M.S.P.“ nun ein konzeptionelles Realmodell vor, welches eine sowohl strukturierte als auch umfassende Bewältigung der oft sehr aufwendigen „begleitenden Prüfung von Großprojekten“ im Bauwesen in der täglichen Praxis ermöglicht. Dadurch sollen die Teilnehmenden theoretisch wie praktisch in der Lage sein, ihre Aufgaben bei angemessenem Aufwand und hoher Arbeitsqualität insgesamt sicher und souverän zu erledigen.

Aufgrund ihrer wesentlichen finanziellen Bedeutung und medialen Tragweite stehen Großprojekte meist im Fokus des allgemeinen Interesses. Eine lediglich nach § 103GO NRW vorgenommene „Prüfung von Vergaben“ sowie der „Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit“ als klassische „Nachprüfung“ ist angesichts der Komplexität und Dauer dieser Projekte nicht ausreichend, um Fehler bereits im Vorfeld erkennbar zu machen und Schaden für die Kommune zu vermeiden.

Die Veranstaltung legt den Betrachtungsfokus auf sämtliche Planungs- und Bauphasen in Bezug auf relevante Bauprojekte sowie die Ableitung von geeigneten Prüfungsmethoden. Die Thematik wird sowohl methodisch wie auch fallorientiert eingebracht.

Inhalt

  • Der risikoorientierte Prüfungsansatz in der „Technischen Prüfung“: Herleitung, Inhalte, Bedeutung und Anwendung
  • Die „Begleitende Prüfung von Großprojekten“ im Kontext der übergeordneten Prüfungsplanung
  • Bestandsaufnahme: wie läuft es bisher?
  • Gegenstände der Prüfung: Art des Projektes, Projektstrukturen, Projektunterlagen, Projekthandbuch, Projektplattform, Projektkosten, Projekttermine, Projektphasen und Einflussfaktoren
  • Analyse der Projektrisiken
  • Prüfungsplanung und Lösungsansätze / Überleitung des Risikoorientierten Prüfansatzes
  • Ein Entscheidungsmodell zur Bestimmung der angemessenen Prüftiefe und Prüfstufen : die „Risikoorientierte Mehrstufenprüfung - R.O.M.S.P.“
  • Inhalte der begleitenden Prüfung
  • Erfahrungen aus der Umsetzung im Echtbetrieb
  • Qualitätssicherung, Dokumentation des Prüfungsprozesses, Erstellung von Prüfberichten im Einzelfall, Eskalationsstufen, Berichterstattung in den politischen Gremien

Seminar-Nummer

S-8414

Ort

ifV im Wissenschaftspark
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen

Referenten

Alain Francois

Entgelt

€ 190,00

Uhrzeit

09:00 - 16:00 Uhr

Termin

21.01.2021

oder Anmeldeformular drucken