Fortbildung - Konzepte - Netzwerk

Seminarinfo

E.3 - Rechnungsprüfung - Betriebswirtschaftliche Prüfung

Praxis der Jahresabschlussprüfung: Die Prüfung der Forderungsbewertung im Jahresabschluss - mit Besonderheiten der Corona-Regelungen

Zielgruppe

Rechnungsprüfer/-innen, insbesondere Jahres­abschlussprüfer/-innen aus Kommunalverwaltungen in NRW

Beschreibung

Die Prüfung der Vollständigkeit und Richtigkeit von „wirklichkeitsgetreuen“ Wertansätzen in der kommunalen Bilanz ist wichtiger Bestandteil der Jahresabschlussprüfung nach § 102 Absätze 3 bis 8 GO. Es ergeben sich hier in doppeltem Sinne neue Anforderungen: Zunächst durch die Einführung des Wirklichkeitsprinzips im 2. NKFWG NRW wie auch die Spezialgesetzgebung im Zuge der Corona-Pandemie, die sich im Jahresabschluss 2020 maßgeblich auswirken wird, gerade bei den Debitoren.

In der Veranstaltung werden praxisorientiert Wege aufgezeigt, wie die Forderungsbewertung einheitlich und nachvollziehbar auf Basis des risikoorientierten Prüfungsansatzes zu prüfen ist. Ziel ist die Sicherung der Qualität der Jahresabschlussprüfung.

Inhalt

  • Der risikoorientierte Prüfungsansatz und dessen Anwendung auf die Forderungsbilanzierung
  • Das Wirklichkeitsprinzip und dessen Anwendung auf Forderungen
  • Überblick über Verfahren der Forderungsberichtigung und deren Anwendung
  • Prüfung der Bandbreite zulässiger Werte
  • Prüfung des wahrscheinlichsten Wertansatzes
  • Die Prüfung von Einzelwertberichtigung und Pauschalwertberichtigung,
  • Die Prüfung von uneinbringlichen und zweifelhaften Forderungen
  • Besonderheiten bei der Forderungsbewertung durch die Corona-Regelungen: Stundungen, Folgen von Verlustrückträgen, Insolvenzen
  • Checkliste zur Prüfung der Forderungsbewertung
  • Die Prüfung von Spezialfällen zu Wertberichtigungen: z. B. Steuerschuldner, Bußgelder, Rückforderung von Sozialleistungen, Unterhaltsvorschuss
  • Prüfung des Ausweises von Wertberichtigungen im Jahresabschluss: Bilanz, Forderungsspiegel, Erläuterungen
  • Behandlung von Zweifelsfragen der Teilnehmenden

Seminar-Nummer

S-8228

Ort

ifV im Wissenschaftspark
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen

Referenten

Christoph Heck

Entgelt

€ 190,00

Uhrzeit

09:00 - 16:00 Uhr

Termin

07.12.2020

oder Anmeldeformular drucken